Crispy Chili Tofu mit Reis

Crispy Chili Tofu

Crispy Chili Tofu

Köstliches Asia Gericht

Zubereitungszeit: über 30 Minuten

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 500 g weißer Tofu
  • 6 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2-3 EL fein gehackter Ingwer, geschält
  • 1 TL Zucker
  • Kartoffelstärke zum Panieren

Zubereitung

Den Tofu in gleichmäßige Würfel schneiden (ca. 2×2 cm).

Den fein gehackten Ingwer und Knoblauch mit Sojasauce und Zucker vermengen.

Die Tofuwürfel in der Marinade einlegen und gut durchziehen lassen.

Das Öl auf etwa 170°C erhitzen. Falls kein Thermometer vorhanden ist, kann der Stäbchentest verwendet werden. Ein Holzstäbchen ins Öl halten und beobachten, wie stark das Öl daran blubbert. Starke Blubberbildung zeigt an, dass das Öl heiß genug ist.

Die marinierten Tofuwürfel in Kartoffelstärke wälzen.

Die panierten Tofuwürfel dann für etwa 3 Minuten frittieren, herausnehmen und auf einem Gitter kurz abkühlen lassen.

Das Öl weiter erhitzen und den Tofu ein zweites Mal frittieren.

Nach dem zweiten Frittieren die Tofuwürfel erneut herausnehmen und auf dem gleichen Gitter kurz abkühlen lassen. Anschließend in einer Schüssel mit Sweet Chili Sauce schwenken. Gehackte Jungzwiebeln und Sesam hinzufügen.

Der knusprige Tofu kann mit Reis serviert werden.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Will man zur Abwechslung auch statt Tofu etwas anderes essen kann man den Tofu gegen alle Arten von Fleisch oder anderem Gemüse austauschen.

Weitere köstliche Rezepte


Glas mit Chiliöl

Chili Öl (vegan)

Chili Öl

Dieses selbstgemachte Chili Öl sorgt für einen scharfen Crunch in jedem Gericht.

Zubereitungszeit: über 40 Minuten

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 3 Stück Sternanis 
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 1 Zimtstange 
  • 3 EL Szechuan Pfeffer 
  • 2 Schalotten 
  • Knoblauchzehe, zerdrückt 
  • Ca. 250 ml Erdnussöl oder mehr 
  • 100 g Szechuan Chiliflocken 
  • 1-2 TL Salz  
  • 1 TL Zucker 

Zubereitung

Erdnussöl mit den Gewürzen und geschälten sowie halbierten Schalotten auf 120°C erhitzen. Dann unter Beobachtung ca. 30 Minuten lang frittieren.  

Währenddessen Chiliflocken in eine Hitzebeständige Schüssel geben.  

Dann das Öl kurz stärker aufheizen und durch ein Sieb zu den Chiliflocken gießen. Das ganze sollte stark blubbern.  

Nun etwas auskühlen lassen und mit Zucker, Salz sowie Sojasauce würzen. 

Das Öl ist nun mehrere Monate im Kühlschrank haltbar und kann zu verschiedensten Speisen gegessen werden. 

Zutaten online kaufen

Tipp:

Optional können noch andere Gewürze hinzugefügt werden, zum Beispiel Knoblauch oder Sesamöl.  

Weitere köstliche Rezepte


Foto von veganen Frühlingsrollen

Vegane Frühlingsrollen

Vegane Frühlingsrollen

Frühlingsrollen (Chun Juan) leiten ihren Namen vom traditionellen Fest ab, für das sie traditionell zubereitet werden: das Frühlingsfest (Chunjie), auch bekannt als chinesisches Neujahr.

Zubereitungszeit: über 30 Minuten

Zutaten für 20 – 25 Frühlingsrollen

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 1 TL Salz 
  • 2 EL Zucker 
  • 1 EL Knoblauch (gehackt) 
  • 30 g Frühlingszwiebeln (gehackt) 
  • 30 g Shiitake-Pilze (geschnitten) 
  • 300 g Karotten (in Julienne schneiden) 
  • 500 g Weißkohl (in Julienne schneiden) 
  • 25 Frühlingsrollenblätter (tiefgekühlt im asiatischen Lebensmittelgeschäft)
  • 2 EL Mehl
  • 4 EL Wasser

Die knusprigen, goldenen Rollen sollen Goldbarren symbolisieren und Wohlstand im kommenden Jahr bringen. Mehr noch, Frühlingsrollen sind weltweit eine der beliebtesten chinesischen Gerichte, geliebt von Erwachsenen und Kindern: die perfekte Fingerfood-Idee, wenn Sie Familie und Freunde unterhalten möchten.

Zubereitung

Erhitzen Sie das Woköl in einem mittelgroßen Wok, fügen Sie den Knoblauch hinzu und braten Sie ihn einige Sekunden lang an. Fügen Sie das gesamte Gemüse hinzu, rühren Sie einige Minuten weiter, fügen Sie dann Glasnudeln, Sesamöl, Sojasauce, Salz und Zucker hinzu. Rühren Sie weiter bis alle Zutaten gut kombiniert sind. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Die Füllung muss für die Weiterverarbeitung kalt sein.

In einer Tasse Mehl und Wasser vermengen, dies wird benötigt, um die Teigblätter zu fixieren. Nehmen Sie ein Frühlingsrollenblatt und legen Sie es mit einer Ecke vor sich auf den Tisch, geben Sie etwa 1 Teelöffel Ihrer Gemüsefüllung darauf und rollen Sie das Blatt zweimal hoch. Falten Sie dann die Seiten ein und rollen Sie es fast bis nach oben und kleben Sie das Ende mit etwas Mehl und Wasser fest. Machen Sie dies mit allen anderen Frühlingsrollen.

Sie können Ihre Frühlingsrollen in einer Fritteuse oder in einem großen Wok oder sogar in einer Pfanne braten. Gießen Sie 1 l Erdnussöl ein und erhitzen Sie es, bis es zum Braten bereit ist (Sie können überprüfen, ob es bereit ist, indem Sie etwas Mehl ins Öl geben). Braten Sie 4-5 Frühlingsrollen gleichzeitig goldbraun. Wenn sie fertig sind, legen Sie sie auf Küchenpapier, um überschüssiges Öl aufzusaugen. Heiß servieren, begleitet von einer scharfen und sauren Dipsauce.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Mischen Sie eine Flasche Chilisauce mit einem Teelöffel Sambal Olek für einen zusätzlichen würzigen Kick.

Weitere köstliche Rezepte von Nissara


Foto von veganen Lion Head

Lion's Head vegan

Lion's Head vegan

Was ist, wenn einige Ihrer Gäste und Familienmitglieder kein Fleisch essen? Diese vegane Version von Löwenkopf mit Tofu, Wasserkastanien und Cashewnüssen wird alle an Chinese New Year oder bei jeder anderen Feier begeistern.

Zubereitungszeit: über 30 Minuten

Zutaten für 6 vegane Löwenköpfe

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 300 g Tofu (ausgedrückt und gehackt)
  • 150 g Wasserkastanien (gehackt)
  • 150 g Cashewnüsse (gehackt)
  • 30 g Shiitake-Pilze (geschnitten) (Wenn keine frischen erhältlich sind, können getrocknete Pilze verwendet werden, indem sie 30 Minuten in Wasser eingeweicht und dann ausgedrückt werden.)
  • 30 g Frühlingszwiebeln
  • 300 g Maisstärke
  • 100 ml Chinesischer Shaoxing-Kochwein (Falls nicht verfügbar, durch Koch-Sherry ersetzen)
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Knoblauch
  • 1 EL Ingwer
  • 10 Blätter Kohl
  • 500 ml Wasser

Die Löwenkopf-Fleischbällchen leiten ihren Namen von der berühmten chinesischen Löwenstatue ab, die traditionell den Eingang des Hauses bewacht und Wohlstand, Stärke und Vitalität repräsentiert.
Sie sind die perfekte Wahl für ein Festmahl zum chinesischen Neujahr.

Zubereitung

Wickeln Sie den Tofu in ein sauberes Geschirrtuch und drücken Sie mit den Händen die gesamte Flüssigkeit heraus. Hacken Sie den Tofu und platzieren Sie ihn in einer separaten Schüssel. Hacken Sie Cashewnüsse und Wasserkastanien und fügen sie zusammen mit Salz, Zucker, Sojasauce, Sesamöl, Frühlingszwiebeln und Maisstärke zum Tofu hinzu. Mischen Sie alles sehr gut, bis Sie eine pastenähnliche Konsistenz erreichen. Sie können dazu auch einen Mixer verwenden.

Traditionell sind die Lion’s Head Bällchen ziemlich groß. Daher bereiten Sie jedes Gemüsebällchen mit einer Handvoll Paste vor und formen es, bis es fest und rund ist. Dann wälzen Sie es in Maisstärke, bis es vollständig bedeckt ist. Frittieren Sie Ihre veganen Lion’s Heads, bis sie goldbraun sind. Danach nehmen Sie sie aus dem Öl und stellen sie beiseite.

Erhitzen Sie einen Topf auf mittlere Hitze und fügen Woköl, Knoblauch, Ingwer und Shiitake-Pilze hinzu. Kochen Sie diese eine Minute lang und fügen dann vorsichtig auf jeder Seite des Topfes chinesische Kohlblätter hinzu. Geben Sie die Löwenkopf-Gemüsebällchen in den Topf und gießen Wasser hinzu. Dann fügen Sie noch 1 EL Zucker, 1/2 TL Salz und 1 EL Sojasauce hinzu. Bedecken Sie den Topf und lassen ihn 3 Minuten köcheln. Fügen Sie den Shaoxing-Wein hinzu und kochen den Inhalt des Topfs weitere 10 Minuten bei mittlerer Hitze. Dann reduzieren Sie die Hitze und kochen den Inhalt weitere zehn Minuten.

Sie können Ihre veganen Löwenköpfe in einer Schüssel servieren oder sie einfach in dem Topf an den Tisch bringen, den Sie zum Kochen verwendet haben. (Ein Ton-Topf ist gleichzeitig auch eine gute Servieridee.)

Zutaten online kaufen

Tipp:

Vergessen Sie nicht, Ihre Lion’s Head Bällchen mit einer Schüssel heißem Reis zu servieren.

Weitere köstliche Rezepte von Nissara


Veganes Pad Thai mit Shan’shi Reisnudeln

Veganes Pad Thai mit Shan’shi Reisnudeln

Tradition trifft Vegan: Asiatisches Pad Thai neu interpretiert mit Shan’shi Reisnudeln

Zubereitungszeit: unter 30 Minuten

Zutaten für: 2 Personen

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 3 EL brauner Zucker
  • Sauce aus Tamarindenpaste (hergestellt aus 1 EL Tamarindenpaste und 3 EL Wasser)
  • 4 EL rote Zwiebel (fein gehackt)
  • 100 g Tofu (gewürfelt)
  • 100 g frische Sojasprossen
  • 2 EL Frühlingszwiebeln (gehackt)
  • 2 EL Koriander (gehackt)
  • 2 EL Erdnüsse (zerstoßen)
  • 2 TL Chilipulver
  • 1 Limette

Pad Thai ist ein weltweit bekanntes Reisnudelgericht. Im Jahr 2011 belegte Pad Thai Platz 5 in der CNN-Liste der 50 besten Gerichte der Welt. In Thailand ist es ein weit verbreitetes Straßenessen, das auf vielen Märkten und in kleinen Restaurants verkauft wird. Dort wird es normalerweise mit Eiern, Garnelen oder Hühnchen serviert, aber diese vegane Version ist köstlich und macht Lust auf mehr.

Zubereitung

Die Reisnudeln 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, dann abgießen und beiseite stellen.

Die Tamarindensauce zubereiten, indem man 1 EL Tamarindenpaste zu 3 EL Wasser hinzufügt.

Einen mittelgroßen Wok erhitzen, das Öl hineingeben und sofort die rote Zwiebel hinzufügen. 2-3 Minuten anbraten, bis sie goldbraun ist. Tamarindensauce, braunen Zucker und Sojasauce hinzufügen und weitere 2-3 Minuten kochen lassen.

Tofu und Reisnudeln hinzufügen und weiter braten, bis die Nudeln weich und zart sind.

Auf einem großen Teller servieren und mit Chilipulver, zerstoßenen Erdnüssen, Sojasprossen, gehacktem Koriander, Frühlingszwiebeln, Limettenscheiben und zusätzlicher Tamarindensauce garnieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Für ein noch exotischeres Ergebnis, servieren Sie dieses Gericht auf einem großen Bananenblatt.

Weitere köstliche Rezepte von Nissara


Veganes Ramen mit Shan’shi Ramen Nudeln

Veganes Ramen mit Shan’shi Ramen Nudeln

Dieses vegane Ramen ist reichhaltig, wärmend und voller Geschmack – perfekt für einen kühlen Tag.

Zubereitungszeit: unter 30 Minuten

Zutaten für: 2 Personen

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 1 EL Salz
  • 1 EL Miso-Paste
  • 1 EL Ingwer (in Streifen)
  • 1 EL Frühlingszwiebeln (geschnitten)
  • 1 EL Weißkohl (gehackt)
  • 1 EL Lauch (geschnitten)
  • 1 EL Shiitake-Pilze (vorher in Wasser eingeweicht, abgetropft und geschnitten)
  • 1 EL Daikon (weißer Rettich)
  • 1 EL Tofu (gewürfelt)
  • 1 EL Algen
  • 1 EL rote Kidneybohnen
  • 1 EL süßer Mais
  • 1 EL Zwiebel (gehackt)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Sesamsamen
  • 2 Scheiben ganzer süßer Mais (1 cm dick)

Es gibt kein besseres Essen als Ramen, und besonders in der kalten Jahreszeit sorgt allein der Anblick einer dampfenden, heißen Schüssel Ramen dafür, dass man sich nach einem langen Tag wie zu Hause fühlt. Es gibt so viele verschiedene Ramen-Rezepte für jeden Geschmack, aber manchmal kann es schwierig sein, eine vegane Version zu finden. Mit Hilfe von Shans speziellen „Ramen-Nudeln“, die nur aus Mehl, Wasser und Salz bestehen, können wir diese köstlichen veganen Miso-Ramen voller Geschmack und Güte zubereiten.

Zubereitung

1,5 Liter Wasser in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Salz, Zucker, Sojasauce, Sesamöl, Ingwer, geschnittener Mais, Kohl, Lauch, Zwiebel, Pilze, weißer Rettich und Algen hinzufügen. Mit einem Deckel abdecken und 30 Minuten kochen lassen.

In einer kleinen Schüssel 2 EL heißes Wasser zur Miso-Paste geben, gut umrühren und dann in den Topf geben. Weitere 25 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln in einem separaten Topf mit Wasser 3-4 Minuten kochen, abgießen und in zwei separate Schüsseln geben.

Wenn die Suppe fertig ist, über die Nudeln gießen und mit süßem Mais, roten Kidneybohnen, gehackten Frühlingszwiebeln, Sesamsamen, Nori-Algen und ein paar Tropfen Sesamöl garnieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Mit den Shan’shi Ramen Nudeln wird es besonders authentisch und lecker.

Weitere köstliche Rezepte von Nissara


Zaru Soba-Nudeln

Zaru Soba-Nudeln

Ein erfrischend kühles Gericht, perfekt für die Sommertage.

Zubereitungszeit: unter 30 Minuten

Zutaten für: 2 Personen

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 40 ml Sake
  • 40 ml Mirin
  • 70 ml Wasser
  • 15 g Katsuobushi Bonito Flocken
  • 1 kleine Frühlingszwiebel, in Scheiben geschnitten
  • Getrockneter Nori Seetang, zum Garnieren

Soba Nudeln werden aus Buchweizen hergestellt, die japanischen Nudeln sind leicht zu kochen, gesund und schmecken gut. Sie werden mit einer kalten Suppe gegessen, diese kombiniert das Aroma von Sojasauce und Meerrettich. Traditionell werden sie auf Zaru serviert, alternativ kann auch eine Sushi Matte aus Bambus verwendet werden. Als Getränk eignet sich eiskalter Sake zu dem Gericht, eine perfekte Kombi für den Sommer.

Zubereitung

Für die Sauce Sake, Mirin, Wasser, Sojasauce und Bonito Flocken in einem kleinen Topf erhitzen und für 3 Minuten kochen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb laufen lassen und abkühlen lassen.

In einem größeren Topf ausreichen Wasser kochen lassen und die Udon Nudeln für 3 Minuten darin kochen. Wenn die Nudeln fertig sind, abtropfen und anschließend in einem Wasserbad abkühlen lassen. Die Nudeln mit den Händen herausfischen und leicht quetschen, um somit das Wasser so gut wie möglich herauszudrücken. Abschließend mit dem Seetang garnieren.

Die Nudeln können nun in die Soße getunkt und genossen werden.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Dazu können Sie eiskalten Sake servieren und den Sommer genießen.

Weitere köstliche Rezepte von Nissara


Mango-Kokosmilchshake

Mango-Kokosnuss Milchshake

Ein exotisches Getränk, welches durstlöschend und voller Vitamine ist.

Zubereitungszeit: unter 15 Minuten

Zutaten für: 2 Personen

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 300 g Eiswürfel
  • 1 reife Mango (alternativ 400 g gefrorene Mangostücke)
  • 150 ml Agavendicksaft (alternativ kann Honig, Ahornsirup, etc. verwendet werden – Menge ist davon abhängig wie süß es schmecken soll)

Zubereitung

Die Mango schälen, würfeln und in den Mixer geben. Zusammen mit Eiswürfeln, Kokosnussmilch und Sirup mixen. Der Shake ist fertig, wenn eine homogene Masse entstanden ist. In einem Glas anrichten und nach Belieben dekorieren, Mangoscheiben eignen sich besonders gut.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Zurücklehnen, entspannen und genießen.

Weitere köstliche Rezepte von Nissara


Gamil Guksu - Soba-Nudel-Salat

Gamil Guksu - koreanischer Soba-Nudel-Salat

Dieses koreanische Nudelrezept kann heiß oder kalt genossen werden und ist somit ein perfektes Gericht für heiße Sommertage oder wenn Sie Lust auf etwas Frisches und Leckeres haben.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten für: 2 Personen

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 1 EL gehackte Schalotten
  • 1 EL gehackte frische Chili
  • 2 EL gehackte Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Nori-Seetang zum Garnieren
  • 1/2 EL Salz (für das Wasser)

Zubereitung

Einen Topf mit Wasser auf den Herd stellen, das Salz hinzufügen und zum Kochen bringen.

Die Nudeln hineingeben und 3/5 Minuten kochen, je nachdem, wie weich sie sein sollen.

Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen und, wenn Sie sie kalt essen möchten, unter kaltem Wasser abspülen und beiseitestellen.

Frühlingszwiebeln, Schalotten und Chili hacken und die Nori-Algen in Streifen schneiden.

Die Nudeln in eine Schüssel geben, Sesamöl, Woksauce und gehacktes Gemüse hinzufügen.

Gut umrühren und mit Nori-Seetang garnieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Weitere köstliche Rezepte von Nissara


Vegane gebratene Udon-Nudeln

Vegane gebratene Udon-Nudeln mit Tofu, Knoblauch und Chili

Würzen Sie Ihren Tag mit diesen veganen Tofu-Knoblauch-Chili-Nudeln.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten für: 2 Personen

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 2 TL gehackter Knoblauch
  • 1 TL gehackter Ingwer
  • 2 TL getrocknete Chili
  • 250 g gehackter Tofu
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 Esslöffel Salz (für das Wasser)
  • In Streifen geschnittene Nori-Algen
  • Sesamsamen zum Garnieren

Zubereitung

Für die Soße Öl in einem Wok bei mittlerer Hitze erhitzen, gehackten Knoblauch hinzufügen und 2-3 Minuten unter Rühren anschwitzen.
Ingwer und Tofu hinzufügen und unter Rühren 2-3 Minuten mitbraten.

Zucker, Chilipulver und Woksauce hinzufügen und weitere 3-4 Minuten kochen lassen. Den Wok vom Herd nehmen.

Einen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Nudeln hineingeben und je nach gewünschter Weichheit ca. 3 Minuten kochen.
Die Nudeln abgießen, zur Soße im Wok geben und dabei 2 Minuten unter Rühren braten, dabei Frühlingszwiebeln und Sesamöl hinzufügen.

Bei Bedarf den Geschmack mit einem Tropfen Sojasauce und Woksauce anpassen.

Zutaten online kaufen

Tipp:

In einer Schüssel servieren und mit Nori-Algen und Sesam bestreuen.

Weitere köstliche Rezepte von Nissara