Teriyaki Lachs mit Wintergemüse

REZEPT DER WOCHE

Teriyaki Lachs mit Wintergemüse

Die österreichische Interpretation eines japanischen Klassikers.
Süß, salzig und knusprig in einem. Dieses Gericht ist in 25 Minuten auf den Tellern.

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Honig
  • 2 Lachsfilets
  • 150 g Kohlsprossen
  • 250 g Reis
  • 1 TL Speisestärke
  • 70 ml Teriyaki Sauce
  • 1 Chili (optional)

Zubereitung

  • Teriyaki Sauce mit Reisessig, Knoblauch (fein gehackt) und Honig vermischen.
  • Die Lachsfilets für eine halbe Stunde bis Stunde darin marinieren und kühl stellen.
  • Die Kohlsprossen, waschen, putzen, vom Strunk befreien und mit zwei Esslöffel Sojasauce vermischen
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwei Esslöffel Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, die Kohlsprossen darin auf mittlerer Hitze rösten, mehrfach umrühren.
  • Reis in der doppelten Menge gesalzenem Wasser garen (bis das Wasser verdunstet ist). Die Lachsfilets aus der Marinade nehmen.
  • Das restliche Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsfilets auf der Hautseite auf mittlerer Hitze so lange anbraten bis sich eine Kruste gebildet hat.
  • Danach kurz wenden. Den Lachs wieder auf die Hautseite wenden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Marinade mit der Speisestärke glatt rühren und zum Fleisch dazugeben.
  • Den Reis mit den Kohlsprossen, dem Lachs und der Teriyaki Sause garniert servieren.
  • Optional mit frisch gehackten Chili verfeinern.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Fischfilets nie durch, sondern glasig braten.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


Chop Suey

REZEPT DER WOCHE

Chop Suey

Der Klassiker der chinesischen Küche! Egal ob vegetarisch, mit Fleisch oder Fisch – das Gericht ist in jeder Abwandlung ein Renner.

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 350  g Hühnerfilet
  • 250 g Basmatireis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3-4 Karotten
  • 2 Paprika
  • 150 g Fisolen
  • 30 g Erdnüsse
  • 1 TL Maisstärke (optional)
  • 1 TL Staubzucker

Zubereitung

  • Den Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  • Den Reis nach Verpackungsanleitung zubereiten
  • Das Fleisch würfeln. Das Gemüse waschen und putzen. Die Karotten in Scheiben schneiden und die Paprika würfeln.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Fleischwürfel mit dem Zwiebel und dem Knoblauch anbraten.
  • Alles aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Anschließend das Gemüse in der Pfanne gut anbraten und mit dem Staubzucker karamellisieren.
  • BEI ZUBEREITUNG MIT STÄRKE: Das Fleisch wieder hinzufügen, die Sojasauce mit der Stärke verrühren und das Gemüse damit ablöschen.
  • BEI ZUBEREITUNG OHNE STÄRKE: Das Fleisch wieder hinzufügen und das Gemüse mit der Sojasauce ablöschen
  • Das fertige Chop Suey mit dem gekochten Reis und Erdnüssen garniert servieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Chop Suey passt auch wunderbar zu unseren Reisnudeln Pad Thai.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


Poke Bowl

REZEPT DER WOCHE

Poke Bowl

Bunt, lecker und gesund!

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 300 g Wildlachsfilet (frisch)
  • 150 g Garnelen
  • 250 g Basmati Reis 
  • 2 – 3 Karotten (klein bis mittelgroß) 
  • 160 g frische „Strankerl“ Fisolen
  • 1 Avocado
  • 1 Faust Spinat (frisch)
  • 300 g Rotkraut
  • Saft einer Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Teriyaki Sauce
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Die Lachsfilets von der Haut befreien und würfeln. Sojasauce mit zwei Esslöffeln Olivenöl sowie dem Zitronensaft vermischen. Den Fisch damit marinieren und im Kühlschrank für rund 30 Minuten ziehen lassen.
  • Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser garen. Die Karotten schälen, putzen und in Julienne (dünne) Streifen schneiden. Die Fisolen waschen, putzen und halbieren. Die Karotten und die Fisolen in etwas gesalzenem Wasser blanchieren.
  • Ein wenig Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das gegarte Gemüse darin knusprig rösten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Gemüse  aus der Pfanne nehmen und nochmals etwas Olivenöl erhitzen. Die Garnelen und den marinierten Lachs darin für 3 – 5 Minuten je nach Geschmack salzen und anrösten.
  • Den Reis in Schüsseln füllen dann die Karotten, Fisolen und zuletzt die Garnelen und den Fisch auf dem Reis anrichten.
  • Mit Spinat und je nach Wunsch mit Rotkraut garnieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Teriyaki Sauce darauf verteilen.
  • Die Avocado halbieren, schälen und vom Kern befreien. In Streifen schneiden und je eine Avocadohälfte auf jeder Bowl verteilen.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Wer mag kann den Lachs auch roh auf der Poke Bowl servieren.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


GemuesecurryShanShi angerichtet

Gemüsecurry mit Eiernudeln

REZEPT DER WOCHE

Gemüsecurry mit Eiernudeln

Die Nudelvariante mit österreichischem Gemüse

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 3 Paprika (gelb & rot)
  • 75 g Melanzani
  • 100 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 g Mais
  • 2 gestrichene EL Currypulver
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • Saft einer halben Limette
  • Salz & Pfeffer
  • Etwas Sesam zum Garnieren
  • 4 El Koriander oder Petersilie (gehackt)

Zubereitung

  • Die Mie Eiernudeln laut Packungsanleitung zubereiten.
  • Die Paprika und Melanzani waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomaten halbieren. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Das Woköl in einer Pfanne erhitzen und die gehackte Zwiebel & Knoblauch darin glasig dünsten. Das Gemüse (Paprika, Melanzani, Tomaten & Mais) hinzufügen.
  • Das Currypulver beimengen und kurz anschwitzen, anschließend mit Gemüsesuppe ablöschen und drei bis vier Minuten köcheln lassen.
  • Mit der Kokosmilch aufgießen und kurz einköcheln lassen. Danach mit Limettensaft, Salz und Pfeffer sowie Chilisauce abschmecken.
  • Die Nudeln unterheben. Das Gemüsecurry mit Sesam und gehackten Kräutern garniert servieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Dazu passt auch gut Basmati-Reis.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


Nudelpfanne mit Steakstreifen angerichtet

Mie Nudelpfanne mit Steakstreifen

REZEPT DER WOCHE

Mie Nudelpfanne mit Steakstreifen

Genuss garantiert. 

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 1 Zucchini (mittelgroß)
  • 1 Bund grüner Spargel
  • ½ Stange Lauch
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz & Pfeffer
  • Für das Dressing: 2 EL Miso, 2 EL Honig, 1 Schuss Wasser Saft einer 1/2 Zitrone, etwas Ingwer (frisch gerieben)
  • Für die Steakstreifen: 2 Steaks (á 200 g) 2 EL Olivenöl Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Die Mie Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Die Zucchini waschen, vom Strunk befreien, halbieren und würfeln. Den grünen Spargel von den trockenen Enden befreien. Den Lauch grob hacken und den Knoblauch schälen, putzen und fein hacken.
  • Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Lauch und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Den Spargel und die Zucchiniwürfel hinzugeben und anrösten. Mit Chilisauce, Salz und Pfeffer würzen.
  • Für das Dressing die Zutaten, bis auf das Öl, mixen. Nach und nach das Öl einfließen lassen, weiter mixen.
  • Für die Steakstreifen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Filetsteaks darin je nach gewünschter Garstufe (für Medium 3 Minuten je Seite) scharf anbraten. Anschließend von der Hitze nehmen, zudecken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filetsteaks für 5-8 Minuten in den Ofen geben und ziehen lassen. Anschließend in Streifen schneiden.
  • Die Nudeln mit dem Dressing marinieren, und mit dem gerösteten Gemüse vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in tiefen Tellern anrichten und mit den Steakstreifen garniert servieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Wer mag, kann die Nudeln noch mit einer frischen, gehackten Chili abschmecken.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


Sushi im Glas serviert

Sushi Salat im Glas

REZEPT DER WOCHE

Sushi Salat im Glas

Die einfache Art Sushi genießen zu können. Perfekt als Vorspeise oder als Partysnack.

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 200 g Sushireis
  • 400 g Lachsfilet (Sushiqualität)
  • 50 ml Teriyaki Sauce
  • 1/2 Saft einer Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Rucola
  • 2 TL schwarzer Sesam

Zubereitung

  • Den Reis laut Packungsanleitung in gesalzenem Wasser zubereiten.
  • Etwas auskühlen lassen und dann mit Reisessig marinieren.
  • Den Lachs würfeln, mit Teriyaki Sauce marinieren.
  • In Olivenöl kurz in der Pfanne von allen Seiten anbraten.
  • Den Reis in Gläser füllen.
  • Rucola obenauf geben. Gebratenen Lachs hinzufügen.
  • Die Avocado schälen und würfeln. Auf den gebratenen Lachs geben.
  • Mit etwas Sojasauce, schwarzem Sesam sowie einem Klecks Wasabi sofort, noch frisch servieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Der Fisch kann in entsprechender Qualität auch roh gegessen werden.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


Sushi im Glas serviert

Asiatischer Reisnudelsalat

REZEPT DER WOCHE

Asiatischer Reisnudelsalat

Salat mal anders. Reisnudeln und Rucola vereint zu einem kulinarischen Salat der warm gegessen wird.

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 1 Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Avocados
  • 75 g Rucola
  • Saft 1 Limette
  • eine Prise Salz & Pfeffer
  • 1 EL Sesam
  • 1 Faust Pekannüsse

Zubereitung

  • Die Reisnudeln in reichlich gesalzenem Wasser laut Packungsanleitung kochen.
  • Die Paprika waschen und in mundgerechte Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Die Karotten schälen und mit dem Sparschäler dünne Streifen abziehen.
  • Karottenstreifen, Bambussprossen, Avocado, Rucola und Reisnudeln in eine Schüssel geben.
  • Reisessig, Limettensaft, Sesamöl, Salz und Pfeffer, Wasabipaste in einen Mixer geben.
  • Mit dem Pürierstab aufschäumen.
  • Gemeinsam mit dem Sesam und den Pekannüssen über den Salat geben und diesen sofort, noch warm genießen.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Kann man auch kalt genießen.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


Gebratene Nudeln mit Huhn & Gemüse

REZEPT DER WOCHE

Gebratene Nudeln mit Huhn & Gemüse

Gebratene Nudeln wie vom Lieblingsasiaten – interpretiert von Cooking Catrin

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 200 g Hühnerfilet
  • 1 kleiner Kopf Brokkoli {entspricht: 150 g Brokkoli}
  • 400 g Champignons
  • 2 TL frisch geriebener Ingwer
  • 70 ml Gemüsesuppe
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 2 Fäuste frischen Spinat
  • 10 g Sesam {zur Garnitur}

Zubereitung

  • Die Mie Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  • Anschließend abgießen und mit 2 EL Öl durchrühren {damit diese nicht zusammenkleben}.
  • Hühnerfilet waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern.
  • In Streifen schneiden und mit der Sojasauce marinieren.
  • Brokkoli vom Stiel befreien und in Rosen zupfen.
  • Die Champignons waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • Den Ingwer fein reiben. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen.
  • Das Gemüse und den Knoblauch darin rund fünf Minuten anbraten, anschließend Fleisch und Ingwer dazugeben und alles scharf anraten.
  • Mit Gemüsesuppe ablöschen und diese unter Rühren einköcheln lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zum Schluss die Mie Nudeln dazugeben und mitbraten.
  • Mit frischem Spinat und Sesam garniert servieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Es kann alternativ jedes Gemüse der Saison verwendet werden.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


Bami Goreng

Veggie Bami Goreng

REZEPT DER WOCHE

Veggie Bami Goreng

Bami Goreng mal anders

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • Zehen Knoblauch
  • 400 g Tofu {alternativ Tofu geräuchert}
  • Prise Salz & Pfeffer
  • 1 EL Honig
  • Stange Lauch
  • große Zucchini
  • Schote Chili
  • 2 tL Sesam

Zubereitung

  • Den Knoblauch fein hacken.
  • Tofu in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Tofu Stücke mit Knoblauch, Chili Sauce süß, Sojasauce, Salz und Pfeffer, sowie Honig und Sesamöl marinieren.
  • Anschließend in Erdnussöl anbraten.
  • Die Reisnudeln in reichlich gesalzenem Wasser kurz kochen. Anschließend abseihen.
  • Lauch und Zucchini waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Reisnudeln unterheben und mit der Marinade aufgießen.
  • Anschließend mit frischer Chilischote sowie Salz und Pfeffer würzen und sofort noch warm mit den gebratenen Tofu Scheiben servieren.
  • Mit Sesam garnieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Den Tofu mehrere Stunden in der Marinade ziehen lassen – alternativ über Nacht marinieren.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin:


Asiatische Bolognese

Asiatische Bolognese

Shan´shi &

Cooking Catrin Logo

REZEPT DER WOCHE

Asiatische Bolognese

Die fernöstliche Interpretation eines Klassikers.

Zutaten

Shan´shi Zutaten

Zusätzliche Zutaten

  • Knoblauchzehen
  • große Zwiebel
  • 500 g Faschiertes gemischt
  • 1-2 kleine Chilischoten
  • 1 EL Ingwer frisch gerieben
  • 400 g stückige Dosentomaten
  • kleiner Bund Koriander

Zubereitung

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebel darin glasig dünsten.
  • Faschiertes dazugeben und für rund fünf Minuten anbraten.
  • Chili, Sojasauce, Ingwer, Salz und Pfeffer hinzufügen.
  • Stückige Tomaten hinzufügen und alles mit Deckel rund 15 Minuten einköcheln lassen.
  • Gehackten Koriander unterheben.
  • Mie Nudeln laut Packungsanleitung in reichlich Salzwasser kochen, abgießen und mit etwas Sesamöl schwenken.
  • Die Nudeln mit der Asia Bolognese anrichten, mit Kräutern garnieren.

Zutaten online kaufen

Tipp:

Dazu passen geröstete Erdnüsse.

Weitere Rezepte von Cooking Catrin: